Herren 2: Qualität schlägt Quantität

03. Dez 2019

Diesen Samstag war die zweite Garde bei der SG Heuchelberg 2 zu Gast.

Ersatzgeschwächt durch das zeitgleiche auftreten der ersten Mannschaft in Heilbronn, zogen 8 Germanen los, um die zweite Mannschaft in Heuchelberg zu vertreten. Beim Warmlaufen sah man aber sofort, dass es kein leichtes Spiel werden würde, da der Gegner doppelt so viele Mannen vorweisen konnte. Als Antwort darauf beschloss das Spielertrainer-Duo Findeisen/Sundermeier das sonst so gefährliche Tempospiel der Germanen ruhen zu lassen, dass man auch in den Schlussminuten, gegen die Überzahl mithalten konnte. Die ersten Treffer der Partie erzielten die Obrigheimer und zogen schnell mit 3 Toren voran, während hinten Torhüter Armin Breucker für 6 Minuten keinen einzigen Treffer zuließ. Das gute Zusammenspiel der Germanen verhalf ihnen vorne immer wieder zu Toren über die Außen, während hinten die Absprache passte und man den Gegner zu weniger lukrativen Würfen zwang. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte man den Vorsprung von 3 Toren halten und ging mit 17:20 in die Kabine. 

Dort wurde man weiter ermutigt noch einmal alles zu geben, da man trotz der fehlenden Quantität an genügend Qualität besäße, um das Spiel für sich zu entscheiden. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit, mit einem Tor durch Rechtsaußen Nicolaj Schneider. Obrigheim setzte die Heuchelberger weiter unter Druck und man holte sich, nach dem Motto von Coach Sundermeier: „Die nächsten 10 Minuten sind spielentscheidend“ zur 40ten Minute eine 7-Tore-Führung. Mit dieser Führung nahm man den Fuß wieder etwas runter vom Gas, schließlich waren es noch 20 Minuten zu spielen. Man baute die Führung nicht weiter aus und konzentrierte sich mehr darauf die Führung zu halten. Dies gelang vor allem durch eine wachsame Abwehr und vorne durch das überragende Zusammenspiel von Mittelmann Stefan Prokschi und seinen beiden Kreisläufern Alex Gonzales Beltre und Dieter Sundermeier, die die Abwehr der Gastgeber vor eine schwere Herausforderung stellten. Die Schlussminuten der Partie gehörten den Heuchelbergern, doch zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits gelaufen und Obrigheim 2 konnte sich, dank einer herausragenden Teamleistung mit 2 Punkten beglücken.

Für den SVO spielten: Armin Breucker(Tor), Domenik Findeisen, Stefan Prokschi(8), Jonas Moll(4), Nicolaj Schneider(6), Dieter Sundermeier, Jonas Schmidt(2), Alexander Gonzalez Beltre(2)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen